Arbeitgeber-Arbeitnehmerbeziehungen


Arbeitgeber-Arbeitnehmerbeziehungen
Arbeitgeber-Arbeitnehmerbeziehungen
personnel relations

Business german-english dictionary. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Little McClellan — (* 25. Februar 1896 in Sheridan, Grant County, Arkansas; † 28. November 1977 in Little Rock, Arkansas) war ein US amerikanischer Politiker, der den Bundesstaat Arkansas in beiden Kammern des Kongresses vertrat …   Deutsch Wikipedia

  • MitbestG — Basisdaten Kurztitel: Mitbestimmungsgesetz Voller Titel: Gesetz über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer Typ: Bundesgesetz Rechtsmaterie: Arbeitsrecht Gültigkeitsbereich …   Deutsch Wikipedia

  • Mitbestimmungsgesetz — Basisdaten Titel: Gesetz über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer Kurztitel: Mitbestimmungsgesetz Abkürzung: MitbestG Art: Bundesgesetz Geltungsbereich …   Deutsch Wikipedia

  • Besetzungsbild — Die Stellenausschreibung ist die personalwirtschaftliche Ausschreibung einer organisatorischen Stelle, hauptsächlich für Arbeitnehmerbeziehungen. Sie kann innerbetrieblich (intern) oder außerbetrieblich (extern) erfolgen. Die Stellenausschreibung …   Deutsch Wikipedia

  • Stellenangebot — Die Stellenausschreibung ist die personalwirtschaftliche Ausschreibung einer organisatorischen Stelle, hauptsächlich für Arbeitnehmerbeziehungen. Sie kann innerbetrieblich (intern) oder außerbetrieblich (extern) erfolgen. Die Stellenausschreibung …   Deutsch Wikipedia

  • Stellenanzeige — Die Stellenausschreibung ist die personalwirtschaftliche Ausschreibung einer organisatorischen Stelle, hauptsächlich für Arbeitnehmerbeziehungen. Sie kann innerbetrieblich (intern) oder außerbetrieblich (extern) erfolgen. Die Stellenausschreibung …   Deutsch Wikipedia

  • Stellenausschreibung — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Die Stellenausschreibung ist die personalwirtschaftliche Ausschreibung einer organisatorischen Stelle, hauptsächlich für… …   Deutsch Wikipedia